Rundgang nach dem Spachteln

Sonntag ist bei uns Ruhetag und so haben wir nach dem Spaziergang mit dem Hund die Gelegenheit genutzt und einmal alle Räume mit einer richtigen Kamera festgehalten.
Es ist alles bis auf einige Fensterecken gespachtelt und bereits geschliffen, dem Tempo meines Vaters sei dank. Da bei uns gestern Kindergeburtstag auf dem Plan stand war meine Mutter so nett einmal komplett durchzufegen.
Am Freitag soll die Heizung endlich in Betrieb gehen damit wir den Estrich trocken und belagsreif heizen können. Nächste Woche werden wir bereits mit dem Fliesen der Wände in den Bädern beginnen können. Am meisten wird der Treppenflur aufhalten und wir warten noch auf das Angebot für unsere Treppe.

Nord-West Ansicht

 

Süd-West Ansicht
Gästebad mit Dusche - nicht nur für den Hund
Blick von der Küche in den Ess- und Wohnbereich
Essbereich und Küche
Heizkreisverteiler im EG
Gästezimmer im EG
Vorbauwand im Badezimmer für WC und Waschtisch
Nische für die Dusche
Elternschlafzimmer
Kinderzimmer
Kinderzimmer Nr2
Abstellraum und Kleiderschrank im OG

 

 

Fensterlaibungen

Die Fensterlaibungen innen halten nochmals etwas auf. An manchen Fenstern wurden die Innenwandständer so stramm gesetzt das nicht richtig versenkte Schrauben vom Fenstereinbau an der Gipskarton Platte stören. Also Klebeband aufschneiden, Schrauben umsetzen, zukleben. Während ich mich den Fensterlaibungen widme spachtelt mein Vater im Obergeschoss weiter. Am Wochenende konnte ich mir einen Trockenbauschleifer mit Teleskoparm ausleihen und habe damit an einem halben Tag das komplette EG geschliffen. Insbesondere für die Decken eine enorme Arbeitserleichterung.
Das Solekonzentrat für unseren Erdkollektor wurde noch geordert. Da dieser Eigenleistung war müssen wir diesen auch selbst füllen.

Am nächsten Wochenende soll spachteln und schleifen abgeschlossen sein. Bisher liegen wir im Zeitplan. Die Türen werden in der KW6 und die Küche in der KW9 geliefert.

Zu weit herausstehende Schrauben

 

 

Stromzähler sind eingebaut

Auf Anhieb konnte der Energieversorger zusammen mit dem Elektriker zwei passende Stromzähler einbauen. Unsere Wärmepumpe wird leider erst am 03. Februar in Betrieb genommen. Bis dahin freut sich das EWR über unsere zwei Elektroheizer mit je 2 KW Leistung.

Stromzähler für Wärmepumpe und Haushaltsstrom - oben zu sehen der Empfänger für die Sperrzeiten des EVU

 

Der Erste Tag wieder im Haus

Unser erster Tag nachdem am Montag der Estrich eingebracht wurde. Nachdem die restlichen Materialien und das Werkzeug aus der Garage unserer freundlichen Nachbarin geholt wurde war erstmal das Treppenhaus mit Verspachteln dran. Mein Vater als gelernter Maurer hat heute ebenfalls die Küche verspachtelt. Währenddessen habe ich den Anschluss der Lüftungsanlage komplettiert. Die Wärmepumpe wurde noch elektrisch angeschlossen damit am Dienstag gleich beide Zähler gesetzt werden können. Leider wird die Inbetriebnahme der Heizung erst am 03.02. erfolgen. Bis dahin müssen wir uns mit zwei Elektroheizern behelfen. Diese haben das Haus heute in 2-3 Stunden von 7°C auf 12°C aufgeheizt.

Treppe im Wiederaufbau und verspachtelte Gipsplatten
Der Wohn-Ess Bereich und Küche
Wohnzimmerpanorama

 

 

Wohnraumlüftung

Der erste Januar wurde genutzt um mit dem verlegen der Schläuche für die Wohnraumlüftung zu beginnen. Das verlegen klappte ganz gut, die Schläuche werden einfach mit Lochband befestigt.
Nur haben wir festgestellt das eine Türbreite nicht genügen wird um alle Schläuche dort hindurchzuführen. Das heisst es muss nochmal eine Wand durchbrochen werden. Insgesamt werden 7 Schläuche für das Obergeschoss und 3 Schläuche für das EG nach oben geführt.

Schläuche der Wohnraumlüftung und der Deckendurchbruch in den Technikraum