Photovoltaik auf dem Dach

Die PV Anlage wurde noch pünktlich vor Ostern montiert. Somit sind 6KwP auf der Ostseite und 9KwP auf der Westseite montiert und wir erhoffen uns dadurch eine Deckungsquote von ca. 40% unseres Eigenbedarfs. Es fehlt nur noch der Zählertausch in einen Zweiwegezähler des Netzbetreibers und auch der Wechselrichter der PV Anlage hat noch einen Fehler der hoffentlich diese Woche behoben wird.

Auf der Ostseite ist ein Modul „zu viel“. Um die maximal zulässige Spannung nicht zu überschreiten dürfen nicht mehr als 23 Module in einem String verschalten werden. Das übrige 24. Modul wird mit einem kleinen Solarladeregler und einer Autobatterie für Inselexperimente bezüglich Aussenbeleuchtung herhalten.

 

Internetanschluss

Endlich ist bei unserem bisher noch nicht existenten Telefon und Internetanschluss ein sichtbar Fortschritt zu sehen – das Glasfaserkabel liegt nun schon im Haus und im gesamten Neubaugebiet. Bei einem Nachbarn gab es wohl Schwierigkeiten bei der Einführung des Kabels in das Haus was nun die Inbetriebnahme des gesamten Rings verzögern soll.

20120606-092821.jpg

Stromzähler sind eingebaut

Auf Anhieb konnte der Energieversorger zusammen mit dem Elektriker zwei passende Stromzähler einbauen. Unsere Wärmepumpe wird leider erst am 03. Februar in Betrieb genommen. Bis dahin freut sich das EWR über unsere zwei Elektroheizer mit je 2 KW Leistung.

Stromzähler für Wärmepumpe und Haushaltsstrom - oben zu sehen der Empfänger für die Sperrzeiten des EVU

 

Elektrische und Sanitäre Fortschritte

Mein Vater hat im Laufe der Woche das Treppenhaus mit Gipsplatten verkleidet – seeeeehr langwierige Arbeit.

Der Elektriker hat im Obergeschoss die letzten Dosen ausgefräst und mit Hilfe eines Kabelfinders auch den verschollen Bettlichtschalter im Kinderzimmer gefunden.

Netzwerk- und Sat Kabel
Schaltschrank - die zweite Abeckung ist auf der Baustelle verschollen. Mal sehen wann diese auftaucht
Jeder hat am Bett einen Lichtschalter. An der Tür natürlich auch.

Wenn nächste Woche noch die Unterputzarmatur für die Dusche geliefert wird kann die Sanitärinstallation abgeschlossen werden. Die Wärmepumpe steht auf ihrem Podest, unterfüttert mit Gummimatten für Waschmaschinen. Mittlerweile weiß ich das es effizientere Wärmepumpen als diese gibt. Dafür wurde ja die Quelle mit insgesamt 600m 32er PE Rohr großzügig ausgelegt.

Armatur für die Badewanne
Durchbruch für Warm- und Kaltwasser
Wärmepumpe an ihrem Platz. Für unser Haus genügt die kleinste Ausführung mit 5,8KW Leistung.

 

Elektro die zweite

Im Obergeschoss wurde heute die Elektroinstallation durchgeführt und im Erdgeschoss die Dosen der Aussenwände gesetzt. Die Hohlraumdosen sind winddicht ausgeführt. Im Obergeschoss erhält jeder Wohnraum einen TV und zwei Netzwerkanschlüsse, für das Bad wurde noch ein Infrarotstrahler vorgesehen um später in der Übergangszeit das Bad schnell warm zu bekommen.
Ebenso bin ich froh die Elektroplanung im lebenden Objekt durchgeführt zu haben. Bei einem Fertighaus hätte ich einige Dinge schlicht vergessen.

Wohnzimmer
Die Wandauslässe hinter dem Fernseher. Auch alle Lautsprecherkabel kommen dort an.
Terrassentür mit schaltbarer Aussensteckdose
Im Technikraum kommt alles an. Für den Deckendurchbruch wurde ein 100mm KG Rohr verwendet.