Inbetriebnahme Wärmepumpe – ein kleines Drama

Am Freitag sollte die Wärmepumpe in Betrieb gehen. Nach dem Einschalten durch den Monteur ging die WP immer wieder in eine Niederdruckstörung. Leider wusste der Monteur hierzu nicht weiter und hat es auf unseren selbst gebauten Erdkollektor geschoben so das ich selbst erstmal verzweifelt bin und mich dann im WWW schlau gemacht habe. Ergebnis war das unser Erdkollektor noch einiges an Luft inne hatte. Mit einer Pumpe wurde nun der Druck erhöht um die Luft herauszupressen und siehe da die Wärmepumpe läuft. Wie gut werden wir die Tage dann sehen, mir scheint noch einiges an Luft im Kollektor zu sein. Insgesamt hat das herumprobieren das ganze Wochenende verschlungen was irgendwie unbefriedigend war. Ausser natürlich der Tatsache das ich Sonntag das Ding selbständig in Gang gebracht habe und nun das Estrichprogramm läuft. Heizlüfter bald adé. Freitags wurden noch die Sanitärobjekte geliefert und die erste Toilette ist nun benutzbar und die Badewanne wurde Probegestellt.

20120206-112644.jpg
Probestellen der Badewanne

Kurz vor Weihnachten

Gestern wurde die Sanitärinstallation soweit fertiggestellt und auch die Wärmepumpe ist soweit angeschlossen. Ein paar Leitungen müssen noch isoliert werden und das ganze auf Dichtigkeit geprüft werden. Das soll heute passieren.

Mein Vater und ich haben im Bad mit dem schliessen der Decke begonnen. Aufgrund der Dachschrägen hat sich dies als fummelige Angelegheit herausgestellt.

Wasser- und Elektrozähler sollen in der ersten KW im neuen Jahr gesetzt werden.

 

Decke im Bad mit dem Auslass für die Wohnraumlüftung
Wärmepumpe angeschlossen
Sanitärleitungen mit Ausgleichsgefäßen unten sichtbar der Soleverteiler

Elektrische und Sanitäre Fortschritte

Mein Vater hat im Laufe der Woche das Treppenhaus mit Gipsplatten verkleidet – seeeeehr langwierige Arbeit.

Der Elektriker hat im Obergeschoss die letzten Dosen ausgefräst und mit Hilfe eines Kabelfinders auch den verschollen Bettlichtschalter im Kinderzimmer gefunden.

Netzwerk- und Sat Kabel
Schaltschrank - die zweite Abeckung ist auf der Baustelle verschollen. Mal sehen wann diese auftaucht
Jeder hat am Bett einen Lichtschalter. An der Tür natürlich auch.

Wenn nächste Woche noch die Unterputzarmatur für die Dusche geliefert wird kann die Sanitärinstallation abgeschlossen werden. Die Wärmepumpe steht auf ihrem Podest, unterfüttert mit Gummimatten für Waschmaschinen. Mittlerweile weiß ich das es effizientere Wärmepumpen als diese gibt. Dafür wurde ja die Quelle mit insgesamt 600m 32er PE Rohr großzügig ausgelegt.

Armatur für die Badewanne
Durchbruch für Warm- und Kaltwasser
Wärmepumpe an ihrem Platz. Für unser Haus genügt die kleinste Ausführung mit 5,8KW Leistung.