Die ersten Tage mit Heizung

Der Oktober war der erste Monat in dem die Wärmepumpe regelmäßig die Heizung bedienen durfte. Wir schreiben den Verbrauch und die erzeugte Wärmemenge mit um immer einen Überblick über die Effizenz zu haben. Die Arbeitszahl beschreibt dabei das Verhältnis von eingesetztem Strom und erzeugter Wärme. Im Oktober kamen wir mit 30% Warmwasseranteil auf eine Arbeitszahl von 5 und haben insgesamt 106kwh Strom verbraucht.

Derzeit spielen wir noch etwas mit Raumtemperatur und Heizkurveneinstellung und haben es mit 22°C angenehm warm. Durch die überwiegenden Holzböden ist auch die niedrige Vorlauftemperatur an den Füssen angenehm. In den Zimmern mit Fliesen ist die Raumtemperatur ok aber die Fliesen etwas kalt an den Füssen.

Unseren Verbrauch tragen wir in die Wärmepumpendatenbank ein.

2 Gedanken zu „Die ersten Tage mit Heizung“

  1. Hallo!

    Mit Interesse verfolge ich Ihren Blog. Danke zunächst dafür!

    Im letzten Beitrag schreiben Sie, dass Sie überwiegend über Holzfußböden verfügen, und das in Verbindung mit einer Fußbodenheizung. Mich würden speziell Ihre bisherigen Erfahrungen mit Holzfußboden im Zusammenspiel mit einer Fußbodenheizung interessieren (wir möchten gern Dielenboden verlegen). Für welches System haben Sie sich entschieden? Wie schnell erfolgt die Beheizung der Räume (da Holz zunächst ja gut Wärme isoliert)?

    Gern per o. g. Mailadresse!

    Besten Dank im Voraus & ein Frohes Neues Jahr

  2. Hallo,
    wir haben entgegen der allgemeinen Empfehlung den Boden schwimmend verlegt um bei einer Beschädigung einzelne Dielen leichter austauschen zu können (drei Kinder).
    Wir haben im ganzen Haus 3 Schicht Klickparkett und auf einen geringen Wärmedurchlasswiderstand geachtet.
    Die Wärmepumpe passt den Rücklauf der Aussentemperatur an und fängt damit nicht „plötzlich“ an zu heizen. Bisher konnten alle Temperaturschwankungen abgefangen werden. Für uns ist das Fußgefühl auf Holz angenehmer als auf Fliesen die tendenziell kälter sind. Insofern schätze ich das sich die Energiebilanz ausgleicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *